Literaturverzeichnis Walserdialekt Prättigau-Davos

WIKINDX-Ressourcen

Lob, Hans. "D Schuolratssitzig." Prättigauer und Herrschäftler 1916, sec. Nr. 99. 
Ressourcetyp: Zeitungs-Artikel
BibTeX-Zitierschlüssel: Lob1916
View all bibliographic details
Kategorien: Erzählung
Schlagworte: Erzählung, Prättigau, Saas, Walserdialekt
Urheber: Lob
Sammlung: Prättigauer und Herrschäftler
Anhänge    
Biografie    Lob Hans gibt es anscheinend nicht. Vielmehr dürfte es sich mit grosser Wahrscheinlichkeit um ein Pseudonym von Hans Boner-Bodendorf handeln. Diesen findet man in diesem Verzeichnis.
Zusammenfassung     
"D Schuolratssitzig" ist eine kurze Erzählung über Schlitteln zu unchristlichen Zeiten. Es ist eine von 22 Beiträgen die unter dem Namen Hans Lob in der Zeit von 1916 bis 1921 im P&H erschienen sind. Mehrheitlich waren es Gedichte, aber auch lustige Geschichten und Erzählungen und sogar ein Theaterstück.

Hier ein Überblick auf die Veröffentlichungen von "Hans Lob".

D’Schuolratssitzig, Erzählung, 1916 Nr. 99, Schlitteln zu unchristlicher Zeit /  Schatta- und Sunnasita, Gedicht, 1917 Nr. 20 / Feuilleton Hitsch geid uf dn Andreasmarcht, 1917 Nr. 21, Kalberkauf in Chur mit Hindernissen /  Usgäpfifet, Gedicht, 1917 Nr. 23, Über zu frühe Freude /  Ds Liächt, Erzählung, 1918 Nr. 01 oder 02, Das Elektrische soll Einzug halten mit Rückblick auf’s Unschletliächt /  Dr Wätterguogen, Gedicht, 1918 Nr. 81, Wetterpropheten /  Babi het di Grippä, Erzählung, 1918 Nr. 98, Der Ehemann als Helfer bei Grippe oder über Fresslust /  Graggen-Art, Gedicht, 1919 Nr. 13, Makaber /  Hopsasa  Tanzliädli, 1919 Nr. 17, Liebe zu Soldaten /  Dr Buzibau, Gedicht, 1920 Nr. 90, Über Vogelscheuchen /  Mys Prättigen, Gedicht oder Lied, 1921 Nr. 50, Lobgesang auf’s Prättigau /  Ds Mühlirad, Gedicht, 1921 Nr. 76, Der Kreislauf des Lebens /  Die Zirkelsage, Gedicht, 1921 Nr. 77, Schreiner arbeitet neu mechanisch /  Dr Tüfel, Verschiedene Geschichten über den dummen Teufel, wie Schuders zum Namen kam (auch Saas kommt vor) /  Im Feuilleton Theaterstück Am Churer Marcht I-III, ab 1921 Nr. 79, Theater in drei Bildern: In Prättiger Stube / In Weinstube in Chur und in der Geritsstube. Liebesgeschichte mit Hindernis, Kalberkauf und Hartzblätz /  Van er-ä Häx, Erzählung, 1921 Nr. 83, Über Aberglauben, Hexe und Gegenmittel, erfolglos /  D Waldfee oder alti und nüi Zitä, zur Eröffnung der ersten Bauetappe der BK, Gedicht, 1921 Nr. 89, Die Bahn fährt nun geräuschlos, der Bach führt wenig Wasser. Folgen der Stromproduktion. Fast etwas Kritik aus heutiger Sicht. /  Ds elektrischä in dr Gmeindsversammlig  in Garschälla, Erzählung in derselben Ausgabe BK, 1921 Nr. 89, Diskussion rund um die Elektrifizierung /  Min ersti Liäbi, Gedicht, 1921 Nr. 92, Trost bei Liebeskummer /  Mis Püntnerland, Gedicht, 1921 Nr. 99, Lobgesang auf Graubünden

Anmerkungen     
In der Anthologie "Läsiblüescht", unter dem Autor Hans Boner-Bodendorf / Hans Lob sind veröffentlicht worden: "Dr Wätterguogen", ein Kindergedichtlein,  "Hopsasa", ein Tanzliedchen, "Ds Elektrischä an dr Gmeindsversammlig van Garschälla", eine lustige Erzählung à la Schildbürger und das Gedicht "Min erschti Liäbi".

Anfragen an die WVG oder Marietta Kobald.

wikindx 4.2.2 ©2014 | Gesamtzahl an Ressourcen: 355 | Datenbankabfragen: 49 | Scriptausführungen: 0.09788 secs | Stil: Modern Language Association (MLA) | Bibliographie: Wikindx Haupt-Bibliographie