Literaturverzeichnis Walserdialekt Prättigau-Davos

WIKINDX-Ressourcen

Hold, Otto Paul. Otto Paul Hold: Der Davoser Lehrer, Musiker und Mundartdichter walserischer Prägung (1900-1985). Ed. Karl Rahn. 1st ed. Chur: Gasser Druck und Verlag, 1986. 
Ressourcetyp: Buch
BibTeX-Zitierschlüssel: Hold1986
View all bibliographic details
Kategorien: Poesie
Schlagworte: Davos, Gedichte, Walser, Walserdialekt
Urheber: Hold, Rahn
Verlag: Gasser Druck und Verlag (Chur)
Anhänge    
Biografie    Hold Otto Paul, Davos, 1900 – 1985, Lehrer, Musiker und Mundartdichter. 1966 verfasste Hold zusammen mit dem Komponisten Simon Brunold das Singspiel „Bin ünsch uf Tafaas“ zum 100-Jahr-Jubiläum Fremdenort Davos. Zur Aufführung gelangten auch alte, fast nicht mehr bekannte Walserlieder. Verschiedene seiner heimatlichen Dialektgedichte wurden in der Davoser Revue oder im Jahresbericht der WVG ab 1966 veröffentlicht. Erst im Jahr nach seinem Tod wurden 30 seiner Lieder und Gedichte als Sammlung zugänglich gemacht.
Zusammenfassung     
 

Das Büchlein Otto Paul Hold ist im Handel nicht erhältlich. Einsehbar ist es bei DAVOS-Dokumentationsbibliothek, DokBib Präsenzbibliothek. Sign.: DBD 11.5.54Library Info. Oder es kann hier als PDF eingesehen oder herunter geladen werden. Mit herzlicher Genehmigung der Nachkommen, insbesondere des Sohnes Siegfried Hold.

Es enthält eine ausführliche Biographie über Hold von Karl Rahn, 29 Gedichte in Davoser Mundart, vier Gedichte auf hochdeutsch, eine Dialekt-Erzählung, einen Text über die Walsersprache und -kultur und eine Worterklärung.

Inhalt

Vorwort von Karl Rahn, ausführlich Biographie über Otto Paul Hold

Dr Hennepooze, Erzählung                                                                                                                                     

Langsifahrt / Früeligsahnig / Tafaaser Bärgfrüelig / Schpaate Früelig / Mi Muoterschpraach / Schpaat im Bluoscht oder i ergibe mi nid / Musik und Musig / Bärgpuureliedji mit Noten / Früeligsafang / Schnee im April / Üns Brot / Kritikaschter oder Chünschtlerniid / Nuo-n-e Ruude / Summerlied va-m-en aalte Schuelmäischter / Herbschtlied / Zum nüwe Jahr / Nahwinter / Jungi  Liebi / Jung und Alt / Tschlfiggerlied / Hengert / Ungfell / Tratz / Im Chrankehuus / We s nidschi gäid / Um mii is's nümme schad / Alti Liebi / Nümme gfehrli / Unter den Sternen hdt. / Davoser Lied, hdt. / Prättigauerlied, hdt. / Den Veteranen, htd. / Die Walser, ihre Sprache und Kultur, hdt. / Worterklärungen, hdt. / Schlussblatt: I bin käi Goethe, bin käi Schiller

Anmerkungen     
Viele dieser Gedichte und Lieder sind in verschiedenen Zeitschriften veröffentlicht worden. So zwei im Buch Walservolch unter leicht abgeänderten Titeln, im Walliser Spiegel, im Walliser Bote, mehrfach in der Davoser Revue, im Jahresbericht der WVG und den Walser Mitteilungen der WVG.

Auf dieser Seite finden sie als PDF sein Werk mit herzlicher Genehmigung seiner Nachkommen, insbesondere Siegfried Hold, besten Dank!

24. Juni 2020 Marietta Kobald

wikindx 4.2.2 ©2014 | Gesamtzahl an Ressourcen: 355 | Datenbankabfragen: 52 | Scriptausführungen: 0.09749 secs | Stil: Modern Language Association (MLA) | Bibliographie: Wikindx Haupt-Bibliographie