Literaturverzeichnis Walserdialekt Prättigau-Davos

WIKINDX-Ressourcen

Plattner, Hans. D Walser wie sch gläbt und ghuused häind. 2nd ed. Chur: Walservereinigung Graubünden, 1998. 
Ressourcetyp: Buch
BibTeX-Zitierschlüssel: Plattner1989
View all bibliographic details
Kategorien: Beschreibung, Erzählung
Schlagworte: Erzählung, Klosters, Prättigau, Walser, Walserdialekt
Urheber: Plattner
Verlag: Walservereinigung Graubünden (Chur)
Anhänge    
Biografie    Plattner Hans, Lehrer, Redaktor Bündner Kalender, Gründer Walservereinigung GR und deren erster Präsident, geboren in Billings, USA 1890, aufgewachsen in Klosters, verstorben in Malans 1989.

 

Zusammenfassung     
In "D Walser wie sch gläbt und ghuuset häind" berichtet Hans Plattner von seiner Jugendzeit in Klosters, dessen grossen Wandel vom Walser Bauerndorf zum weltbekannten Ferienort er miterlebte. Ein wertvolles kulturhistorisches Dokument ist so entstanden.
Anmerkungen     
Vereinzelte Dialektbeiträge erschienen bereits um 1923 im P&H. Aber erst ab 1946 tritt er mit Dialekt-Theaterstücken an die Öffentlichkeit. So mit dem historischen Stück „Aquasana“, „Trüüi Liäbi gwinnt“ oder „Wild-Männli-Spill“. Die Veröffentlichung seiner umfassenden Schilderung, „D Walser wie sch gläbt und ghuused häind“ durfte er nicht mehr erleben.

Das Buch "D Walser wie sch gläbt und ghuused häind" ist im Buch handel nicht mehr erhältlich, aber sollte antiquarisch aufzustöbern sein.

wikindx 4.2.2 ©2014 | Gesamtzahl an Ressourcen: 355 | Datenbankabfragen: 50 | Scriptausführungen: 0.12152 secs | Stil: Modern Language Association (MLA) | Bibliographie: Wikindx Haupt-Bibliographie